Mitgliederinformation

Liebe Mitglieder der SUA-Tennisfamilie,

leider stecken wir in einer Situation, in der die persönlichen Kontakte auf ein Minimum eingeschränkt sind.

Egal ob Kitas, Schulen, diverse Geschäfte, Gastronomie, Sportvereine, aber auch Familienfeiern und –besuche, alle sind betroffen.

Eine weltweit erstmalige, ungewöhnliche ja eigentlich schon surreale Phase unseres Zusammenlebens.

Schwer trifft es insbesondere die Menschen, die kein eigenes Zuhause habe. Oder Menschen, die zwar ein eigenes Zuhause, aber weder Balkon, noch Garten, noch Beschäftigung haben. Ganz besonders betroffen sind sicher auch unsere Kinder. Für sie ist es ungeheuer schwer zu begreifen, warum sie sich jetzt nicht mehr mit ihren Freunden treffen und draußen spielen dürfen.

Etwas Licht in dieser so eigenartigen Sphäre geben uns die vielen helfenden und unterstützenden Personen, die scheinbar unbegrenzt, immer und stets für alle Hilfsbedürftigen da sind. Egal, ob ihr Engagement aus beruflichen oder privaten Gründen hervorgeht, sie sorgen jedenfalls dafür, dass das Leben zumindest noch halbwegs normal funktioniert. Ihnen sprechen wir an dieser Stelle einen ganz besonders innigen Dank aus.

Aber auch auf unserer Tennisanlage geht das Leben, wenn auch sehr eingeschränkt, weiter. Unser neuer Platzwart, Sucro Karisik, unser alter Platzwart Horst Eichner, unser „Gerätewart“ Dieter Gerling, unser Clubwirt Wolfgang Conze sowie die Kolleginnen und die Kollegen aus unserem Vorstand tun alles, damit unsere Anlage für den Tag „X“ vorbereitet ist und wir den Spielbetrieb sofort wieder aufnehmen können.

Darüber hinaus werden wir, im Rahmen der vom Hauptverein begonnenen Arbeiten an den Grünanlagen (Rodung vom ausgeuferten Wuchs bei Büschen, Sträucher und Bäumen), auch unsere Außenterasse erweitern.

Ebenso bemühen wir uns weiterhin, Fördermittel im Rahmen des Sportstättenförderprogramms für die Grundsanierung unserer Tennisplätze und die Erneuerung unser Geräte-/Lagerräume zu erhalten.

All diese Arbeiten erfordern, trotz Stillstand des Spielbetriebes, einen nicht unerheblichen Einsatz für die Planung, für die Einholung von Angeboten, für Durch- und Ausführungsgespräche usw. Neben oben Genannten seien hier noch erwähnt, Erwin Wagner, Andreas Wolf und Manni Wolf, die sich auch bei diesen Arbeiten stark eingebracht haben.

Bei all diesen helfenden Mitgliedern möchten wir uns bedanken. Aber auch an Euch treuen Mitgliedern ein herzliches Dankeschön für Euer Verständnis, den Spielbetrieb noch ruhen zu lassen.

Abschließend wünschen wir Euch noch ein friedliches sowie gesundes Osterfest und hoffen auf eine baldige Freigabe des Spielbetriebes.

Euer

Hennes Krieg

Protokoll der JHV-Tennis vom 12.02.2020

Hallo liebe Mitglieder,

das Protokoll von unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung vom 12.02.2020 habt Ihr bereits per E-Mail erhalten.

Ergänzende Information:

In der JHV wurde bekannt gegeben, dass Rolf Keller von seinem Amt als „Vertreter der Tennisabteilung im Ältestenausschuss“ zurückgetreten ist.

Da sich in der JHV niemand für diese Aufgabe zur Verfügung stellte, blieb diese Position somit vakant.

Im Nachgang hat sich nun Hans-Günter (Günter) Wagner bereit erklärt, dieses Amt kommissarisch, bis zur ordentlichen Wahl in unserer nächsten JHV (2021), zu übernehmen.

Solltet Ihr also Fragen an den Ältestenausschuss haben, steht Euch Günter zur Verfügung. Ihr erreicht ihn unter der Rufnummer 02302-43170.

Mit sportlichem Gruß

Hennes Krieg